Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Keine Nerds, Mädchen

Informatik ist nur was für Nerds? Falsch! Informatik ist vor allem etwas für Mädchen. Sie bringen häufig jene Qualitäten mit, ohne die Informatik heute nicht (mehr) geht. Das wurde auf der Informationsveranstaltung deutlich, die das Berufliche Gymnasium Wirtschaft am 11. Dezember 2014 durchführte.

Vertreter der Hochschule Bremen, der Agentur für Arbeit und des Beruflichen Gymnasium machten deutlich, dass es vor allem die kommunikativen Kompetenzen sind, die Informatiker benötigen, um beruflich erfolgreich zu sein. Obwohl Mädchen davon meist mehr mitbringen, sind sie in informationstechnischen Berufen und Studiengängen unterrepräsentiert. Und auch im Profil Wirtschaftsinformatik am Schulzentrum Grenzstraße finden sich bisher mehr Jungen als Mädchen. Dieses zu ändern und eventuelle Vorurteile aufzubrechen war das Ziel der Informationsveranstaltung, die mittlerweile zum dritten Mal in diesem Rahmen stattfand.

Neben der Darstellung beruflicher Anforderungen und Perspektiven und einer Demonstration der Inhalte des Informatikkurses für Mädchen stellten drei Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums einen Lego-Roboter vor, der von ihnen im Rahmen der Projektarbeit programmiert worden war (Fotos).

Service