Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Hier sind die Roboter!

Bei der Präsentation der Projektarbeiten des BGW hatten sich drei Teams für ein Informatik-Thema entschieden. Die Aufgabe lag jeweils darin einen Roboter zu konstruieren und diesen per App zu steuern. Die Ergebnisse waren bemerkenswert.

Am Donnerstag, 8. November 2017 präsentierten die Schülerinnen und Schüler der 2. Qualifikationsphase (früher die 13. Klasse) des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft (BGW) die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten. Diese sind seit vielen Jahren Voraussetzung zur Erlangung des Abiturs am BGW. Dabei arbeiten die jungen Leute in kleinen Teams intensiv an einem gemeinsamen Thema und präsentieren dann ihre Ergebnisse. Natürlich müssen sie in einem anschließenden Fachgespräch beweisen, dass sie wirklich im Thema stecken.

In diesem Jahr hatten sich drei Gruppen für ein Informatik-Thema entschieden. Die Gruppen hatten die Aufgabe, jeweils einen Roboter, den sie vorher selbst konstruieren sollten, mit Hilfe einer selbstprogrammierten App anzusteuern und bestimmte Aufgaben bewältigen zu lassen. Dabei mussten neben Problemen in der Konstruktion des Roboters auch viele Unwägbarkeiten bei der Programmierung erkannt und bewältigt werden. Dank der seit vielen Jahren bewährten tollen Kooperation mit der Hochschule Bremen wurden die Schülerinnen und Schüler während der Erarbeitungsphase sehr kompetent unterstützt. Hier gilt ein besonderer Dank Jendrik Bulk!

Unterstützung ist sicher wichtig, doch die eigentliche Entwicklungsarbeit lag natürlich bei den Teams. Und diese war nicht ohne. Umso erfreulicher war es, dass die Ergebnisse der Projektarbeiten in Informatik einfach umwerfend waren. Die Teams haben wirklich tolle Roboter entwickelt, die per App-Steuerung unterschiedliche Aufgaben erfüllen konnten. Das war wirklich eine saubere Leistung! Daumen hoch!

Team 1: Marieke Strüver und Franziska Böhme

Team 1: Marieke Strüver und Franziska BöhmeRoboter Team 1

Team 2: Carolin Müller und Miriam Akil

Team 2: Carolin Müller und Miriam AkilRoboter Team 2

Team 3: Steven Meyer und Felix Büchel

Team 3: Steven Meyer und Felix BüchelRoboter Team 3

Dirk Böjer

Service